Klettergruppe


Rückblick Herbst 2017 bis Herbst 2018

Die Klettergruppe besteht derzeit aus rund 12 jungen Erwachsenen bzw. Jugendlichen. Im letzten Jahr
kämpfte ein Großteil der Gruppe mit Prüfungsstress, daher waren die Kletteraktionen deutlich weniger
geworden. Trotzdem hat die Gruppe immer wieder Zeit gefunden zusammen klettern zu gehen.

Im November waren wir zum dritten Mal beim 24-Stunden-Klettern in Berchtesgaden mit von der Partie. Ziel der Aktion ist, innerhalb von 24 Stunden möglichst viele Routen zu klettern. Im Vorfeld haben die Sparkasse Berchtesgadener Land und die Schreinerei Dandl aus Fridolfing zugesagt, pro gekletterte Route
einen Euro zu spenden. Daher war die Motivation doppelt groß und das Team DAV Freilassing und Bad Reichenhall
erkletterte zusammen 835 Routen und damit 1670 Euro! Die Spende ging an die Bergwacht Freilassing.

Ein großer Dank geht an die Sektion Bad Reichenhall und Teisendorf, deren Kletteranlagen wir wie in den
Vorjahren wieder besuchen durften.

An einem sonnigen Maiabend trafen wir uns an der Kletterhalle Salzburg. Die warmen Temperaturen
erlaubten es, bis spät abends im Außenbereich der Halle, direkt neben der Salzach zu klettern.

Im Mai stand dann der viertägige Kletterausflug ins Frankenjura auf dem Programm. Als Unterkunft wählten
wir wieder eine Alpenvereinshütte. Unser Ausgangspunkt war dieses mal die Mittelfrankenhütte in
Ebermannstadt. Von hier aus starteten wir jeden Tag zu einem anderen Klettergarten. Ziele waren unter
anderem der Zehnerstein, die hohe Geißel und der Klettergarten Burggailenreuth. Die Abende ließen wir
traditionell bei „Scheufele“ und anderen fränkischen Spezialitäten ausklingen. Leider bekamen wir
die historische Nachtdampflock, welche direkt an unserer Unterkunft vorbeifahren sollte, nicht zu
Gesicht. Dafür ließ sich trotz der schlechten Wettervorhersage nicht eine Regenwolke blicken. Alles in
Allem war die gesamte Truppe rundum zufrieden mit dem Kletterwochenende.

Im September hätten wir noch einen Besuch im Klettergarten Karlstein geplant. Leider hatte an dem Tag aber nur unser jüngstes Gruppenmitglied Zeit.

Wir bedanken uns bei der Gruppe, für die lustigen Klettertage, den Zusammenhalt und für das „Ausharren“ bis endlich unsere Kletteranlage wieder in Betrieb ist. Wir freuen uns alle auf nächstes Jahr, wenn die neue Kletterwand in Freilassing eröffnet wird!

Betreuer: Eva Auer, Regina Bauer

 

 

ImpressumDatenschutzerklärung