Jugend- und Familiengruppe 2017


Rückblick November 2015 bis Oktober 2016

Noch im November des alten Jahres trafen sich 17 Bergzwergerl, um mit ihren Eltern im Haus der
Berge in Berchtesgaden interessante Vorträge über Tiere im Nationalpark und über Schafe und ihre
Wolle zu hören. In der Vorweihnachtszeit wanderten 5 Familien auf den Högl zur Skiclubhütte,
um dort bei weihnachtlichem Gesang und Geschichtenlesen auf Weihnachten eingestimmt
zu werden. Natürlich durfte ein Lagerfeuer im Ainringer Dorfpark danach nicht fehlen.
Voller Elan startete die Familiengruppe ins neue Jahr. Wir Gruppenleiter mussten jedoch bald zur
Kenntnis nehmen, dass es schwerer war als gedacht gemeinsame Termine zu finden. Daher entschlossen
sich Silke & Richard zu Gunsten der Flexibilität der Unternehmungen der Familiengruppe auf ihren Gruppenleiterposten forthin zu verzichten – mit dem Versprechen, trotzdem an möglichst vielen Unternehmungen teil zu nehmen.
Der Winter stellte die Familiengruppe vor eine harte Probe. Der langersehnte Schnee wollte und
wollte nicht kommen. Und die Attraktivität für Wanderungen ohne Schnee war scheinbar nicht allzu
groß. Trotzdem wurde die obligatorische Sylvestertour auf den Schlenken unternommen und mangels
DAV-Familien die Opas und Tanten & Schwager samt Freunde vergattert mit zu gehen. Dadurch wurde
es eine recht schöne, aber leider auch windige Wanderung.
Der Versuch einer Wildtierfütterung im Klausbachtal mit einer Schneewanderung zu kombinieren, fiel
nach zweimaligen Verschieben ins Wasser, Schnee war ja leider noch immer keiner da.
Am Obertauern wurde die Südwienerhütte per Schlitten und Tourenski erobert, was zu einem wilden
Bergabrennen zwischen den Rodlern und Tourenskifahrern führte.
Im April dann weckte die Sonne wieder die Wanderlust unserer DAV-Familien und die Trockenen Klammen bei Elsbethen wurden in gut 2 Stunden von 15 Kindern mit ihren Eltern durchwandert und bestaunt. Manch einer versuchte sich auch beim Bouldern auf den wunderbaren Natursteinblöcken aus der Eiszeit.
Im Mai wurde es ernst für die Gruppenleiter, eine einwöchige DAV-Familiengruppenleiterschulung im Allgäu war
angesagt. Hier erfuhren wir vieles über die Tourenplanung mit Kindern, Wetterkunde, rechtliche Aspekte aber auch
wie man mit Konflikten während einer Tour umgehen kann. Diese Woche brachte uns nicht nur neue DAV-Freunde aus 13 anderen DAV Nachbarsektionen, sondern vor allem auch die Erkenntnis, wie schön es ist in der
DAV Sektion Freilassing zu arbeiten. Wir mussten jedoch auch feststellen, dass für fast alle anderen
Sektionen gerade im Familiengruppen-Umfeld eine/die Sektionskletterwand ein ganz wichtiger fixer
Bestandteil der Unternehmungen der Familiengruppen darstellt. Daher werden wir als Gruppenleiter
unsere Ausbildung bis zur Eröffnung unserer neuen Kletterwand entsprechend nachholen, um dann
auch hier Aktivitäten anbieten zu können.
Die erste Tour nach der Ausbildungswoche wurde gleich ein Paradebeispiel für das Umsetzen
vom Erlernten. Die geplante Tour auf den Dötzenkopf wurde aufgrund der instabilen Wetterlage
und der damit verbundenen Gewittergefahr in eine witterungsmäßig weniger riskante Wanderung um den Haunsberg geändert. 5 Familien waren dabei und die Kinder hatten eine Menge Spaß bei den verschiedenen
Stationen. Im Juni konnte ein Erste-Hilfe-Kurs für die Kinder angeboten werden, der auch mit 11 Kindern und 10 ebenso interessierten Erwachsenen gut angenommen wurde, die im Anschluss geplante Radtour zum Abtsdorfer See fiel wieder mal sprichwörtlich ins Wasser. Im Juli war die Bergmesse am Bischling, mit Übernachtung davor auf
der Freilassinger Hütte. Für die Kinder wieder ein tolles Erlebnis auf einer Hütte zu übernachten und für die Erwachsenen, nach einem etwas erschwerten Start durch Autoprobleme, ein schöner Abend
beim Fußballschaun (Weltmeisterschaft) auf der Strussingalm. Am nächsten Tag fand sich dann auch
noch ein hochmotivierter Ministranten-Aspirant, der den Pfarrer bestmöglich unterstützte und so
wurde es für 9 Familiengruppenmitglieder ein unvergessliches Wochenende. Zum Einklang der Sommerferien machte die Familiengruppe einen Ausflug zu den Eisriesenwelten in Werfen. Die insgesamt 17 Teilnehmer
waren beeindruckt von den Eisskulpturen in der Höhle. Mitte August gings dann bei sommerlichen Temperaturen in die Seisenbergklamm. 12 Kinder und 9 Erwachse erwanderten zuerst die Klamm und frischten sich danach am Wasserspielplatz bei der Kneippanlage gehörig ab.

In der Ferienzeit waren viele der nun schon regelmäßig teilnehmenden Familien im Urlaub, so dass die Staufentour Anfang September lediglich von der Tourenleiterfamilie begangen wurde und aber auch mit dem geänderten Ziel – dem Zwiesel, da es zuvor stark geregnet hatte und der Weg auf den Staufen für die Kinder zu gefährlich war.
Für das Jahr 2017 haben wir wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm erstellt. Wir Familiengruppenleiter wünschen uns natürlich weiter rege Teilnahme an den Touren und bedanken uns hiermit auch bei den Familien, die so fleißig mitwandern. Weitere Fortbildungen sind angedacht, so dass auch Klettern für die Größeren oder eine für Kinder geeignete Mountainbiketour von uns in Bälde angeboten werden können.

Die voraussichtlichen Termine für das kommende Jahr sind:
Samstag, 28.01.2017: Schlittenfahren am Toten Mann, Hirscheckblitz
Samstag, 11.02.2017: Winterwanderung
Sonntag, 12.03.2017: Frillensee (entweder Rodeln oder Erlebnispfad)
Sonntag, 02.04.2017: Faistenauer Schafberg
Sonntag, 30.04.2017: Schober
Sonntag, 11.06.2017: Pillstein-Zwölferhorn
Samstag, 01.07.2017: Grünstein
Sonntag, 06.08.2017: Almbachklamm
Samstag, 30.09.2017: Untersberg
Sonntag, 15.10.2017: Halsalm
Sonntag, 12.11.2017: evtl. eine Höhlenerkundung
Sonntag, 17.12.2017: Adventwanderung

Wichtig: Nicht immer ist es möglich, das zu unternehmen, was geplant ist. Gerade mit Kindern müssen
wir entsprechend auf die Witterung Rücksicht nehmen und hoffen daher auf euer Verständnis.
Wir versuchen jedoch die geplanten Termine generell nicht platzen zu lassen sondern ggf. mit einem
alternativen Programm kurzfristig zu füllen. Schaut daher regelmäßig und vor allem kurz vor einer
Tour auf die DAV-Homepage, Bereich Familiengruppe, um euch über kurzfristige Planänderungen zu
informieren.
Wir wünschen unseren DAV-Familien ein restliches unfallfreies Bergerlebnisjahr 2016 und einen
ebensolchen Start ins Jahr 2017.


Christine und Peter Rabacher

 

 

 

Impressum